Blog

100 Prozent biogene Treibstoffe in der Landwirtschaft

Die negativen sozialen und ökologischen Auswirkungen der derzeitigen Agrotreibstoffpolitik – vor allem auf Entwicklungsländer – sind mittlerweile bekannt und weitgehend akzeptiert. Dazu war das jahrelange und konsequente Aufzeigen von Missständen und Problemen durch zahlreiche NGOs mehr als notwendig.
Aber was, wenn eine entwicklungspolitische Organisation einen Pro-Biotreibstoff Vorschlag machen würde? Etwa diesen: Versorgen wir doch die gesamte österreichische Landwirtschaft mit biogenen Treibstoffen! Und das auch noch sozial und ökologisch vertretbar und aus entwicklungspolitischer Sicht unbedenklich. Wie das geht?
Die Landwirtschaft selbst verbraucht rund 200.000 Tonnen Diesel, dazu reichen etwa 40 Prozent der derzeitigen Agrodieselverwendung in Österreich. 150.000 Tonnen Biodiesel können aus Altspeiseölen und Tierfetten hergestellt werden. Die verbleibenden 50.000 Tonnen können bäuerliche Pflanzenölpressen selbst produzieren. Den anfallenden Presskuchen kann man an Tiere verfüttern und das Pflanzenöl direkt in die Tanks der Traktoren füllen. Dadurch versorgt sich der Bauer selbst mit Treibstoff und reduziert seinen Bedarf an Soja aus Übersee. Das wäre doch im ureigensten Interesse der Landwirtschaft.
Traktoren werden noch länger auf Verbrennungsmotoren angewiesen sein. Hier gibt es kaum Alternativen. Im Verkehrsbereich braucht es aber tatsächliche Lösungen, die es auch gibt und die etwa vom VCÖ vorangetrieben werden. Beigemengte Agrotreibstoffe sind dabei aber nur Scheinlösungen, die den Umstieg auf ökologischere Verkehrssysteme eher verhindern als fördern.

Advertisements

Über markus meister

https://www.twitter.com/markus_meister

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Web-Tipps

%d Bloggern gefällt das: