EU

Diese Schlagwort ist 8 Beiträgen zugeordnet

Landraub für unseren Tank?

Im Kampf gegen den Klimawandel setzt die Europäische Union seit einigen Jahren auf Treibstoffe aus nachwachsenden Pflanzen. Sprit aus Mais, Weizen und Rohrzucker oder Diesel aus Soja und Palmöl sollen dazu beitragen, den gigantischen Ausstoß an Treibhausgasen zu reduzieren. Um die Beimischungsquoten erfüllen zu können, ist aber auch Österreich auf Importe angewiesen. Bereits die derzeitige … Weiterlesen

Europäisches Parlament stimmt Agrotreibstoff-Kompromiss zu – Weitere Reformen sind jedoch unumgänglich

Heute hat das Europäische Parlament seine Zustimmung zum ausverhandelten Agrotreibstoff-Kompromiss gegeben. Nach zähen, mehrjährigen Verhandlungen zwischen Mitgliedsstaaten, Kommission und Parlament hat man sich darauf verständigt, dass maximal sieben Prozent Beimengung von Agrotreibstoffen aus Nahrungsmittelpflanzen zur Erreichung der Erneuerbaren-Ziele angerechnet werden dürfen. Da aber die gegenwärtige Beimengung EU-weit bei rund fünf Prozent liegt, ist eine zusätzliche Ausdehnung, trotz … Weiterlesen

Video zu den Auswirkungen der europäischen Agrotreibstoffpolitik

„MEP-Check 2014“: Breite Ablehnung von TTIP und mehr Verantwortung für Politik und Unternehmen, zumindest vor der EU-Wahl

Heute, vier Tage vor der EU-Parlamentswahl, wird der „MEP-Check 2014“ veröffentlicht. Dabei wird deutlich, wie einheitlich die Positionen der wahlwerbenden Parteien sein können, wenn scheinbare Orchideenthemen plötzlich breite Medien- und Öffentlichkeitswirksamkeit erfahren. Positionen von Parteien unterscheiden sich dann meist nicht maßgeblich, schon gar nicht wenn Wahlen anstehen. Deshalb ist es auch nicht überraschend, dass de … Weiterlesen

Agrotreibstoffe: Kurskorrektur oder weitere Irrfahrt?

Morgen werden die EU-Parlamentarier in Straßburg über die zukünftige Verwendung von Agrotreibstoffen entscheiden. Aufgrund der teils katastrophalen sozialen und ökologischen Auswirkungen der europaweiten Beimengung von „Biodiesel“ und Ethanol hat die Kommission im Herbst 2012 einen Vorschlag vorgelegt, wonach Agrotreibstoffe, die aus Nahrungsmittelpflanzen knapp über dem derzeitigen Niveau (5%) gedeckelt werden sollen. Der Umweltausschuss des EU-Parlaments … Weiterlesen

Warum Agrodiesel aus dem Regenwald steirische Bioenergie-Hersteller ruiniert

Die Insolvenz der SEEG-Biodieselanlage des steirischen Bioenergiepioniers Karl Totter ist ein herber Rückschlag für die heimische Umwelt- und Klimapolitik. Laut SEEG ist dafür vor allem die Konkurrenz durch billigen Agrodiesel aus Südostasien und Südamerika verantwortlich. Damit stellen sich zwei Fragen: Weshalb benötigen wir überhaupt importierten Agrodiesel aus aller Welt? Und weshalb sind diese Importe so … Weiterlesen

Neuer Bericht – (Bio)Fueling Injustice

FIAN-Meldung: „Am 28.2.2012 wurde in Brüssel ein neuer Report von der EuropAfrica Plattform und FIAN vorgestellt – „(Bio)fueling injustice: Europe’s responsibility to counter climate change without provoking land grabbing and compounding food insecurity in Africa“ – mit ausführlichen Empfehlungen an die Europäische Kommission – speziell im Hinblick auf die menschenrechtliche Verantwortung der EU und der … Weiterlesen

Keine Agrotreibstoffbeimengung ohne ausreichende soziale und ökologische Mindeststandards

Diese parlamentarische Petition am 14.06.2013 in der 209. Sitzung des Nationalrates im Ausschussbericht zur Kenntnis genommen. Es ist daher keine Zustimmungserklärung mehr möglich! http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXIV/PET/PET_00157/index.shtml#ta Insgesamt haben 1.984 Personen die Petition unterzeichnet. Vielen Dank für die Unterstützung! Stellungnahmen der Ministerien und Meldungen der Parlamentskorrespondenz sind hier abrufbar.    

Web-Tipps